Aktuelles

Reschenseelauf 2020

 

Sogar in diesem Corona-Jahr wurde der Reschenseelauf in Südtirol durchgeführt und dank Einladung des Running & Fitness-Magazines sowie urlaubsbedingter Anwesenheit ging ich selbstverständlich auch heuer an den Start.

Die wellige 15.3km Runde rund um den See war zwar die gleiche, aber aufgrund der Hygienebestimmungen war dennoch alles anders.

 

Zunächst wurde Fieber gemessen, dann erfolgte die Startnummernausgabe nur mit Maske und schließlich erfolgte der Start einzeln und jeweils mit 20sec Abstand.

So war es dann ein alleiniger Kampf gegen die Uhr und den Wind - also eigentlich laufen pur! Nach einem flotten Start pendelte sich mein Tempo gut ein, ich lief am Radweg den See entlang, zum Teil Slalom zwischen SpaziergängerInnen und RadfahrerInnen, aber konnte meine Geschwindigkeit halten. Das westliche Seeufer hatte es schließlich in sich: rauf und runter ging der Radweg, die Beine schmerzten da schon und die fehlende Tempohärte machte sich bemerkbar. Aber ich biss durch..

 

Am Ende standen 58:06min auf der Uhr und das war mit einer Zeit unter einer Stunde sehr gut. Bei knapp 2000 TeilnehmerInnen am Ende des Tages ergab das auch den 35. Gesamtplatz, womit ich ob des fehlenden Tempotrainings und der müden Beine durch Bergtouren und Wein sehr glücklich war.


Kommende Läufe

Da noch nicht klar ist, wann wieder regulär Laufveranstaltungen stattfinden werden, sind auch bislang keine geplant. So stehen im Sommer lange Bergtouren auf dem Plan und ab Herbst beginnt wieder ein Tempoaufbau.